A+ Content-Manager: Umfassende Neuerungen

Cover Image for A+ Content-Manager: Umfassende Neuerungen
Stephan Bruns
Stephan Bruns

Amazon hat für Vendoren (und inzwischen auch für Seller) die Möglichkeit, Produktdetailseiten mit A+ Content zu erstellen, mit einem A+ Content-Manager erneuert. Desktop und Mobile-Version sind jetzt verfügbar und es können weitere Sprachvarianten hinterlegt werden. Inhaltlich hat hinsichtlich der Gestaltung der Elemente aber nichts wesentliches verändert.

Amazon hat den Look & Feel des Content-Moduls für A+ Content (auch Enhanced Marketing Content kurz EMC genannt) in einem neuen Content-Manager komplett überarbeitet.

Desktop und Mobile-Vorschau

Der neue Content-Manager enthält eine Vorschau sowohl für die Desktop- als auch für die Mobile-Version des A+ Contents. Dies ist sehr wertvoll, wird der Content mobil doch deutlich anders dargestellt als auf dem Desktop.  Mit der Vorschaufunktion lässt sich nun schnell überprüfen, wie der Content mobil aussehen wird.

Verschiedene Sprachvarianten möglich

Neu ist, dass sich nun verschiedene Sprachvarianten anlegen lassen. So ist es möglich, neben Deutsch auch die Sprachen Tschechisch, Türkisch, Polnisch, Niederländisch und Englisch zu hinterlegen. Bei diesen Sprachversionen handelt es sich um die Übersetzungen der deutschen Amazon-Seite in andere Sprachen, die Nutzer bereits seit einige Zeit abrufen können und bisher von Amazon automatisch übersetzt wurden. Ob diese Sprachversionen auch in anderen Ländermärkten z.B. amazon.nl ausgespielt werden, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt offen.

A+ Content Sprachversionen
A+ Content lässt sich in verschiedenen Sprachversionen einstellen

Auf Rückfrage, ob nun auch sonstige Listingtexte wie Titel, Bullet und Beschreibung in anderen Sprachen hinterlegt werden können, ist dies laut Vendorsupport aktuell noch nicht möglich.

A+ Content im neuen Content-Manager anlegen

In Vendor Central unter dem Menüpunkt Marketing > A+ Detailseiten lassen sich wie bisher A+ Inhalte bearbeiten und neue A+ Inhalte erstellen. Um alten A+-Content bearbeiten zu können, müssen diese erst mit einem Klick in den neuen A+-Content-Manager migriert werden. Für Seller kann A+ Content in Seller Central unter dem Menüpunkt Werbung > Erweiterte Inhalte, eingestellt und bearbeitet werden.

Achtung: hier werden vorher zusammengefasste Contents für mehrere ASINs nun einzeln aufgesplittet. So wird die Liste mit A+-Contents unglücklicherweise sehr lang.

A+ Content-Module
Die A+ Content-Module haben sich im neuen Content-Manager nicht verändert.

Es ist zwar weiterhin möglich, einen A+-Content gleich auf mehrere ASINs anzuwenden. Leider entfällt aber die Möglichkeit, einzelne Inhaltsmodule auf Child-Ebene anzupassen. Der Inhalt ist dann für alle angewendeten ASINs genau gleich. Will man unterschiedliche A+-Contents für Child-ASINs erstellen, sollte man erst eine Vorlage mit möglichst viel allgemeingültigem Inhalt erstellen und diese dann für alle Child-ASINs duplizieren.

A+ Content lässt sich auch weiterhin für andere ASINs duplizieren. Leider haben wir aber bisher keine Möglichkeit gefunden, Content-Entwürfe wieder zu löschen. Durch alte, nicht mehr genutzte Entwürfe wird die jetzt ohnehin schon lange Liste zusätzlich unübersichtlicher. Angelegt Entwürfe können aber jetzt mit einem individuellen Namen benannt werden. Hier ist es sinnvoll ein entsprechendes Pattern zu nutzen, um auch später noch den Überblick zu behalten, welcher A+ zu welchem Produkt gehört.

A+ Content für Varianten

Mit dem neuen Contentmanager kann der A+ Content nun auch sauber Varianten zugeordnet werden. Musste man bei Sellern bisher noch per SKU A+ Content anlegen, geht dies nun per ASIN, in dem man den erstellten Content einer oder gleich mehreren ASINs zuordnet. Dabei lassen sich sowohl übergeordnete Parent-ASINs wie auch Child-Varianten zuweisen. Jedoch nicht bei allen Kategorien ist es möglich, individuellen A+ Content für Varianten zuzuordnen. Hier ist dann nur eine übergeordnete Zuordnung möglich, die für alle Varianten (Childs) gleich ausfällt.

A+ Content für Varianten
A+ Content Varianten zuordnen

Update 4.7.: Verwirrung um Benennung von Erweiterten Inhalten für Marken

Gab es in der Vergangenheit verschiedene Bezeichnungen für erweiterte Markeninhalte bei Vendoren wie bei Sellern, war und ist aber aber nach wir vor der gleiche Inhalt für Produktdetailseiten gemeint. Dabei ist es egal, ob eine der folgenden Bezeichnungen genutzt wird:

  • A+ Content
  • Erweiterte Markeninhalte
  • Erweiterte Inhalte für Marken
  • Enhanced Brand Content kurz EBC
  • Enhanced Marketing Content kurz EMC
  • Rich Product Description

Bisher war die Bezeichnung A+ Content allein Vendoren vorbehalten. Im neuen Content Manager sehen wir diese Bezeichnung aber auch für Seller. Dennoch taucht auch bei Sellern weiterhin die Abkürzung EBC (Enhanced Brand Conten), sowie bei den Inhaltsnamen, Rick Product Description, auf.

A+ Content für Seller
A+ Content für Seller mit der Bezeichnung EBC

Bei Vendoren sehen wir beim Inhaltstyp die Bezeichnung EMC (Enhanced Marketing Content).

A+ Content Vendoren
A+ Content für Vendoren mit der Bezeichnung EMC

Auch wenn die Bezeichnungen für die gleiche Sache variieren mögen, die Inhaltselemente im A+ Content sind nach wie vor die gleichen. Für Vendoren wie für Seller stehen inzwischen insgesamt 16 Inhaltselemente (vorher waren es 15 Elemente, nun ist noch ein reines Textelement hinzugekommen) zur Verfügung.

A+ Content Seller vs Vendor
A+ Content für Seller (links) und für Vendor (rechts) im direkten Vergleich

Unterschieden wird nach wir vor nur insoweit, dass die ersten zwei Inhaltselemente bei Sellern auch weiterhin mit einem Schloss versehen sind und nicht deaktiviert oder verschoben werden können. Da insgesamt 5 Inhaltselemente im A+ Content genutzt werden können, haben Seller gegenüber Vendoren nach wir vor einen kleinen Vorteil, das sie auf insgesamt auf 7 Elemente (2 feste, 5 freie) zurückgreifen können.

Amazon hat in einer PDF-Anleitung die wesentlichen Neuerungen zusammengefasst.

Sie brauchen Unterstützung?Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zoom Call

Footer

Unser Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

REVOIC ist verifizierter Amazon Advertising Partner
REVOIC ist verifizierter Amazon Advertising Partner

Made with ♥ in Köln-Ehrenfeld